Aktuelles

  • Als hätten wir es geahnt !

    Aus aktuellem Anlass möchten wir ein Los (Nr. 1421) aus unserer Autographen-Abteilung gesondert hervorheben.

    Ein Autogramm des zukünftigen 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika.

    Aktueller kann eine Auktion nicht sein !

  • Hätten Sie es in der 1-Euro Messekiste entdeckt?

    Der seltene Stempel MECDEL POSTA SUBESI in blau auf türkischer Ganzsache ist vielleicht auch in einer solchen Messekiste einmal zu finden. Zu  Recht ist er  in der einschlägigen Literatur mit „RR“ (Isfila) bewertet. In der hier gezeigten Schönheit und Deutlichkeit des Abschlages ein herausragendes Stück mit sehr moderatem Ausrufpreis.

    Dass saubere Stempel – und damit eine gewisse Kunstfertigkeit des Postbeamten - nicht nur im „gelobten Land“ praktiziert wurden, zeigt das nächste Stück.
    Diesen Abschlag des Schiffspoststempels kann man getrost als „bildhübsch“ bezeichnen, mit der portorichtigen Kombination auf Brustschildmarken ergibt sich dann ein seltener Beleg aus dem Herzogtum nach Kopenhagen. 

    Eine der begehrtesten - und in vielen Sammlungen fehlenden Marke Europas -  ist sicher die „2 Rigsbank-Skilling“ Dänemark  1851. Das angebotene Paar ist in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert. Da wäre schon einmal die seltenere Type I, weiter das auf Feld 4 vorhandene Plattenmerkmal „spitzer Fuß der Wertziffer“, zu guter Letzt die gleichmäßig vollen Ränder, der saubere (stumme) Ringstempel und die Farbfrische. Mehr kann kein Philatelist erwarten!
    Gern lenken wir Ihre Aufmerksamkeit auch auf einen kleinen aber sehr netten Teil Autographen. Von Los 1382 bis 1422 kommen einige „Stars und Sternchen“ aus Kunst, Politik und Sport unter den Hammer. Von A wie Louis Armstrong, dem legendären Trompeter mit den berühmten „Pausbacken“, bis hin zu Fritz Walter findet sich eine illustre Schar Prominenter im Angebot. 

    Auch der Sammlungsteil hat es wieder in sich!

    Aus Familienbesitz und über lange Jahre liebevoll zusammen getragen, kommt eine sehr umfassende Sammlung KAMERUN zum Ausruf (Los-Nr. 4994).  Dokumentiert sind die verschiedenen Kolonialgebiete und die Selbständigkeit des Landes in seiner ganzen Bandbreite. Besonders hervorzuheben ist die sehr große Zahl an Belegen, die es so nicht alle Tag zu sehen gibt.

    Ebenfalls ursprünglich erhalten ist eine Generalsammlung Deutsches Reich 1872-1945 (Los-Nr. 3710).  Neben praktisch allen Hauptnummern sind auch viele Varianten vorhanden, die ganz oft bereits kompetent geprüft sind und auch überwiegend mit sehr sauberen und klaren Stempeln glänzen.

    Beide Sammlungen liegen  im Übrigen als Komplettabbildungen gescannt vor. 

Aktuelle Auktion

2. Auktion vom 02.12.2016 bis 03.12.2016

358. Auktion im „Reichenhof“ in Hamburg

Highlights

Katalog

Letzte Auktion

1. Auktion vom 02.09.2016 bis 03.09.2016

357. Auktion im „Reichenhof“ in Hamburg

Ergebnisse

Die Ergebnisse der 1. Auktion finden Sie hier:

Einliefern

Wenn Sie selbst Material für eine unserer Auktionen einliefern möchten, rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.

Impressum

Auction Galleries Hamburg
vormals Schwanke GmbH

Kleine Reichenstraße 1
20457 Hamburg, Deutschland

Christoph Gärtner
DE306253316
Amtsgericht Hamburg, HRB 141089

Kontakt

(040) 33 71 57
(040) 33 13 30
info@auction-galleries.de

... oder über unser Kontaktformular.

So finden Sie zu uns: Karte / Anfahrt.

Bürozeiten

9 - 13 Uhr
14 - 17 Uhr
9 - 13 Uhr


... oder nach Vereinbarung.