Los Nr. 521

1936, einer von bisher drei bekannten Belegen der französischen ”Trans-Grönland-Expedition”, welche die grönländische Eiskappe von West nach Ost mit drei Lasthundeschlitten zu Fuß von Christianshaab nach Angmagssalik durchquerte. Im Gepäck führte sie diesen Umschlag mit, der am 18.5.1936 in Christianshaab mit der 10 Öre Pakke-Porto (Mi.-Nr. 7 A) frankiert und abgestempelt worden war (im Brieftext heißt es: ”Une enveloppe ce n´est pas bien lourd! / Ein Umschlag ist nicht sehr schwer!”). Michel Perez, einer der vier Expeditionsmitglieder, schrieb dann an der Ostküste Grönlands in Angmagssalik am 31.8.1936 den Begleitbrief zu diesem Umschlag an einen Philatelisten nach Genf. Der Brief wurde rückseitig beim Kgl. Grönländischen Handelskontor mit dem nötigen Auslandsporto frankiert und in Kopenhagen abgestempelt. Danach fanden keine Expeditionen dieser Art mehr statt, und somit ist dieser Beleg ein ausgesprochen seltenes und wertvolles Zeugnis sowohl der Grönland- und Polarphilatelie als auch der Arktisforschung. Eine Expertise von Eric v. Wowern aus dem Jahr 1988 liegt ebenso bei wie umfassendes Informationsmaterial der ARGE Grönland - und natürlich der Briefinhalt!

Erhaltung

Ausruf

3.000 EUR

Dieses Los unterliegt der Differenzbesteuerung nach §25a UStG.