Los Nr. 1221

1870, 1 Kreuzer hellgrün mit Wasserzeichen ”weite Rauten”, breitrandig UNGEZÄHNT, ungebraucht mit großen Teilen des Originalgummis, leichter Stockfleck im Bereich des linken Löwenkopfes, sonst einwandfrei. Die geschnittenen Exemplare der bayrischen Wappenausgabe mit Wasserzeichen sind von ihrer Entstehungsgeschichte vergleichbar mit den geschnittenen Brustschild-Marken des Deutschen Reiches, nur viel seltener. IN UNGEBRAUCHTER ERHALTUNG IST DIE Mi.-Nr 22 Y U SEHR WAHRSCHEINLICH EIN UNIKAT. Laut Auskunft von Herrn Stegmüller gibt es mit BPP Fotoattest nur dieses eine Stück. Außer FA Stegmüller (2018) noch FA Schmitt (2003). Vermutlich die seltenste ungebrauchte Marke Bayerns!

Erhaltung

Michel Nr.

22 Y U

Ausruf

10.000 EUR

Dieses Los unterliegt der Differenzbesteuerung nach §25a UStG.