Helgoland - Marken und Briefe

Los Nr. 3189

1840/1960 (ca), Ausstellungssammlung, ca 120 Seiten, in den frühen 1970er Jahren mehrmals prämiert, aber offensichtlich nach den Ausstellungserfolgen noch erweitert. Die Sammlung beginnt wie eine Sammlung der Traditionellen Philatelie indem Sie die verschiedene Ausgaben/Währungen/Kopftypen/Farben anhand von Einzelmarken zeigt (dabei u.a. eine gebrauchte, leicht defekte MiNr 1 II mit GPS certificate), geht aber sehr schnell in eine postgeschichtliche Sammlung über, die z.B. über Helgoland gelaufene Post auf der Route Hamburg/London aus den 1830er Jahren zeigt. Die verschiedenen Rundstempeltypen sind auf Ganzsachen dokumentiert, der Zeilenstempel LI (HELGOLAND ohne Punkt) auf einem leider beschädigten Brief mit MiNr 2 und 6 (signiert Lemberger), zwei Briefe mit dem extrem seltenen "PAID/FRANCO" (leider auch hier wie üblich nur sehr schwach abgeschlagen), Belege vom Tag der Übergabe an das Deutsche Reich, Doppelfrankaturen DR/Helgoland (d.h. gefälligkeitsentwertete Helgolandmarken auf Beleg), ein 40er Block der 3P/20 Pf, meist ungebrauchte Ganzsachen, dabei auch in angesächsischer Sammlertradition ungebrauchte Post(karten)formulare, die noch frankiert werden mussten, private (teils vorfrankierte) Postkarten, Postanweisungen und Paketadressen, Einheiten/Bögen der Neudrucke, Pfennig/Krone/Adler/Germania - Belege aus Helgoland, Feldpost WK I und II, frühe Helgoländer Sonderstempel aus der Bundesrepublik

Ausruf

2.000 EUR