Los Nr. 2292

1718, 9. November. Vollständiger Faltbrief aus Kopenhagen /Dänemark, gesandt während des GROSSEN NORDISCHEN KRIEGES (1700-1721) mit königlichem Befehl vom COPENHAGEN LAND ETAT GENERAL COMMISSARIAT, an den MAGISTRAT ZU ECKERNFÖRDE, Schleswig Holstein in deutscher Sprache. Rückseitiger Franko-Vermerk ”Copenhagen2” ( 2 Skilling bezahlt ) und Lacksiegel des General Commisionariat. Der Brief ist von CARL VON AHLEFELDT (1670 Hardenburg; † 1722 Råsten - Statthalter des Dänischen Konigs in Schleswig Holstein) unterschrieben. Es handelt sich um einen königlichen Befehl an die Stadt Eckernförde, daß bei jeder Kompanie Dragoner von 25 Mann höchstens 13 Betten für Frauen bereitgehalten werden sollen. (Eine schriftliche Zusammenfassung des Briefes liegt bei) EIN SELTENER BRIEF DES GROSSEN NORDISCHEN KRIEGES, DER DEN ANTEIL DER TROSS-FRAUEN BESCHREIBT, DIE DIE STREITKRAFTE BEGLEITEN UND SOMIT EINE SEHR FRÜHE FRAUENQUOTE DARSTELLT.

Erhaltung

Ausruf

800 EUR

Dieses Los unterliegt der Differenzbesteuerung nach §25a UStG.