Los Nr. 948

1867, ein kompletter Druckbogen (200 Stück) der ½ Schilling dunkelblau, nicht der einzige, aber vermutlich in seiner postfrischen Schalterqualität Unikat, ohne die sonst häufig vorkommenden Büge, Randfalze oder andere marginale Schäden. Auch laut DBZ 24/2021 wohl einer der letzten überhaupt, das andere bekannte Exemplar war Teil der Boker-Versteigerungen. Er nimmt unter den Bergedorfer Freimarken eine Sonderstellung ein, zum Einen, weil die Marke erst 1867 (also 6 Jahre nach Verausgabung der anderen Werte) erschien, und zum Anderen, weil sie auf Grund ihres abweichenden Formates von der normalen "a"-Farbe von vielen Experten als eigenständige Ausgabe angesehen wird. Bewertung laut Hornhues-Handbuch 90.000 €

Erhaltung

Michel Nr.

1 b (200)

Ausruf

28.000 EUR

Dieses Los unterliegt der Differenzbesteuerung nach §25a UStG.